Isola d'Elba mit dem Womo...

Nachdem einige von euch mich per PN angeschrieben haben, werde ich in diesem Beitrag zu unserem Kurzurlaub auf Elba versuchen, euch diese Fragen zu beantworten.
Wir kamen Nachts kurz nach 24:00Uhr in Piombino an... laut "Google" fahren alle Fähren nach Elba von Piombino aus. Ticket hatten wir noch keines.
Direkt am Fährhafen darf man im Womo übernachten. Die Dame an der Schranke erklärte uns, dass der Ticketschalter um 5:00Uhr öffnet.
Richtig müde waren wir eigentlich schon, aber durch die lange Fahrt auch irgendwie munter... also setzten wir uns auf die Hafenmauer und gönnten uns noch ein, oder waren es zwei... Gläser Prosecco. Um 2:00 Uhr ging es dann ab ins Bett, bis um 5:00Uhr der Wecker klingelte.
Für die erste Überfahrt ergatterten wir ein Ticket für 90,00 Euro... Pünktlich um 6:00Uhr legte die Fähre "Moby Love" ab und lief aus dem Hafenbecken von Piombino aus.
Es gibt in Piombino vier Fährgesellschaften (Toremar, Blu Navy, Moby Lines und Corsica Ferries) die, die Insel mehrmals täglich anfahren. In einer Stunde erreicht man die Insel Elba (zwischen Piombino und Elba sind es 10 Km.) Angefahren werden Portoferraio, (der Haupthafen), Cavo und Rio Marina.

Die Überfahrt mit einem super Sonnenaufgang, dauert eine Stunde. Und "Schwuppdiwupp" rollt das Womo von der Rampe auf die Insel Elba im Hafen von Portoferraio. 

                                                 

Wir haben uns für den "Camping Scaglieri Village" entschieden, weil die Bewertungen sich gut angehört haben und uns diese neugierig machten.
Ich hatte genaue Vorstellungen, welchen Platz ich gerne wollte... einen Comfortplatz mit Wasser- und Abwasseranschluss, Strom und gaaaanz wichtig, Meerblick.
Und... wir haben so einen Platz ergattert... um kurz vor 8:00Uhr waren wir schon da... Glück gehabt.

                                               

ABER... Geschmäcker sind bekanntlich verschieden... so richtig wohlfühlen können wir uns trotz allem Glück doch nicht...
Wir würden eher einen kleinen Camping- oder Stellplatz vorziehen... ohne Animation, Wassergymnastik im Swimmingpool und noch so einigen Schnickschnack mehr. Aber jetzt waren wir da, müde aber glücklich auf Elba zu sein.

Ich wollte von unterwegs noch online ein kleines Auto mieten, aber aufgrund der schlechten Internetverbindung hat es auch nach mehrmaligen Versuchen nicht geklappt. Schade, denn es wäre ein Superangebot gewesen, inkl. Vollkasko ohne Selbstbeteiligung, Diebstahl, Glas und Unterboden... quasi alles was auf so einer Insel wichtig wäre.
Auf dem Campingplatz wollten sie Preise... die uns zu hoch erschienen und Vollkassko gäbe es auf Elba nicht. Also sind wir mit dem Bus nach Portoferraio gefahren um da ein Auto zu mieten... wir haben jetzt eins... doch solltet ihr auf Elba ein Auto mieten wollen, macht das unbedingt schon daheim online.
Drückt uns die Daumen, dass wir das Auto ohne Kratzer abgeben können.

Morgen fahren wir weiter. Wohin... mal schauen.
Belohnt wurden wir heute Abend mit einem traumhaften Sonnenuntergang am Strand von Scaglieri. 

                                          

Unsere Reise geht weiter... wir sind gespannt... und ihr dürft es auch sein.

Neueste Beiträge
Facebook
Womoclick PDF NEU! - Der Stellplatzführer als Download