Reisetagebuch

Chicci hat sich gut eingelebt

Chicci hat sich gut eingelebt

Aktuell | 22.07.2019 Nun habe ich Chicci schon fast 5 Monate und sie hat sich gut eingelebt und entwickelt. Natürlich wickelt sie mich immer wieder um den Finger und weiss mit ihren Kugelaugen mir den Kopf zu verdrehen und mit mir zu spielen. Manchmal falle ich sogar darauf ein. Ich bin so froh, dass ich sie mit mir auf die Reisen mitnehmen darf und ich denke...es war Liebe auf den ersten Blick. Zum Artikel

Mir steht es überhaupt nicht an, über meine "Mitstreiter" zu urteilen. Jeder soll es machen wie er will. Wenn aber jemand eine geschäftsschädigende Beurteilung über einen Stellplatz abgibt, kann ich das Maul nicht mehr ruhig halten. Darum habe ich mir selber ein Bild vom Stellplatz Oberhof im Thüringer Wald gemacht. Seht selbst.

Zum Artikel

Elfrun (75) lebt den Wohnmobil-Traum allein weiter.... Als Elfrun in Geisingen auf den Stellplatz fuhr, staunte ich nicht schlecht. Sie fuhr in die Parzelle, stieg aus, holte die Keile raus und rangierte Ihren Hymer auf einmal in die richtige Position. Alle Wohnmobilisten die vor Ihr ankamen brauchten dafür mehrere Anläufe. Als ich dann der Elfrun ein Kompliment machte, erzählte sie ein wenig aus ihrem interessenten Leben und sie macht vor allem auch anderen Frauen Mut doch auch allein mit dem Wohnmobil zu reisen.

Zum Artikel

Kalenderwoche 27/2019

Folge 4 "Wieso ist das so...?"

Am Mittwoch um 11.00 Uhr war es soweit und der neue Stellplatz von Radolfzell am Bodensee wurde eingeweiht. Der Oberbürgermeister Martin Staab eröffnete den Festakt mit einer interessanten Rede. Auch Minister Guido Wolf wohnte der Feier bei und sprach ein paar Worte über den Wohnmobil-Tourismus und das Förderprogramm für Tourismus-Infrastrukturen. Ein besonderer Dank gilt der Frau Hanstein, sie hatte das ganze Projekt mit gestaltet und von Anfang an begleitet. Ich habe für womoclick ein paar Eindrücke aufgenommen und in ein Filmchen gepackt, das auch zur Reihe "Wieso ist das so" gut passt. Der nächste Beitrag wird dann wieder mit einem Stellplatzbetreiber vor Ort gedreht. Stellplatzpreis: € 15.- plus Kurtaxe.

Zum Artikel

Das Zweite Wohnmobiltreffen in Klüsserath an der Mosel war der perfekte Ort neue Stellplatz - Geschichten zu finden und drehen. Da mich Heike hier besuchte, habe ich sie gleich für einen Teil der Moderation engagiert. Acht Stellplatz - Geschichten beinhalten diese 34 Minuten Unterhaltung. Es freut mich, wenn es euch gefällt. Film ab !

Zum Artikel

Diese Pfingstfeiertage verbrachten Heike und ich mit Chicci im Weindorf Enkirch an der Mosel. Als ich auf den Stellplatz fuhr, wurde ich von Dieter Saß herzlich begrüsst. Sagte er doch "an dich habe ich heute morgen gedacht - und schon stehst du da". Solche Geschichten passieren immer wieder auf den Stellplätzen, darum dachte ich mir "Mach doch einmal einen Stellplatz - Geschichten Film".

Zum Artikel

Gestern auf einem Stellplatz in Spredlingen.... Als ich am Abend vor dem Womo saß, sah ich wie mein Nachbar eine Tasche hervor holte und etwas auspackte. Ich dachte mir er holt den Grill aus der Tasche. Plötzlich hörte ich Musik erklingen und sah meinen Nachbar mit seinen Fingern auf die Tasten hauen. Dass jemand auf dem Stellplatz ein Ständchen spielt, gibt es ab und zu. Heinz, so heisst mein Nachbar, spielt es für einen ganz bestimmten Menschen - nämlich seiner Frau Ursula. Das macht Heinz jeden Tag. Dass ich diesem Konzert beiwohnen durfte freute mich ganz besonders. Chicci allerdings war weniger begeistert. Im Film sieht man ganz genau wie sie sich an mir rächte.... Heinz ist 85 Jahre alt und Ursula 79 Jahre alt. Ein Paar sind sie schon über 63 Jahre und bald sind sie 60 Jahre verheiratet und dann feiern sie Brillanthochzeitstag.

Zum Artikel

Kalenderwoche 21/2019

Folge 3 "Wieso ist das so...?"

Dieser Beitrag hat meiner Ansicht nach auch etwas mit der Serie "Wieso ist das so...?" zu tun. Zum Einen, weil ich kein Interview in meinem Wohnmobil führte und zum Andern, redet ein Bürgermeister und kein Stellplatzbetreiber. Was nun, hat dieser Beitrag denn, in dieser Rubrick zu suchen, fragt Ihr euch? Ganz einfach -ohne die Zustimmung vom Bürgermeister (Stellvertreter für Gemeinderat und die ganze Gemeinde) -kein Stellplatz. Ein Gemeinderat muss erst einen offiziellen Stellplatz bewilligen, bevor dann in Zukunft Wohnmobile anfahren dürfen. Im Ort Strücklingen (Saterland) war es so, dass ein Stellplatz letztes Jahr geschlossen wurde und die Gemeinde mit dem Vorbesitzer die Idee hatte, Wohnbauplätze auf dem Stellplatzgelände zu erstellen ...bis dann der "Stellplatzretter" Lars Markus Schober zu einer Sitzung eingeladen wurde und er dieser auch beiwohnte. Eine Geschichte die uns Wohnmobilisten sicher gefällt, wenn Gemeinden, Kommunen, Städte erkennen, dass Wohnmobiltourismus für Ihre Region durchaus sinnvoll und zum Erhalt der Geschäfte und Gaststätten beitragen kann.

Zum Artikel

Der Stellplatz Waldwinkel mit neuem Stellplaztfilm.

Zum Artikel

Kalenderwoche 20/2019

Folge 2 "Wieso ist das so...?"

Folge 2 "Wieso ist das so...?" oder "das Sonntagsgespräch mit Stellplatzbetreibern".

Heute bin ich im Gespräch mit Nicole Krautheim von der Marina Coswig in Coswig / Anhalt. Nicole erzählt uns, wie sie Stellplatzbetreiberin wurde. Ihre Marina Coswig ist bereits nach 5 Jahren einer der beliebtesten Stellplätze Deutschlands. Hört mal rein. Wir sehen uns..in meinem Wohnmobil im Gespräch mit Nicole.

Zum Artikel

Folge 1: "Wieso ist das so...?"


Tilo ist der Betreiber vom Wohnmobilpark Damp. Als erster Interviewpartner einer Reihe, spricht Tilo aus der Sicht eines Stellplatzbetreibers. So zum Beispiel, wie er überhaupt dazu kam einen Stellplatz zu eröffnen obwohl er und seine Familie überhaupt nichts mit Camping zu tun hatten. Eine interessante Geschichte die Tilo erzählt und ich hoffe noch auf viele interessante Gespräche und Menschen bei mir im Womo.


Der Titel dieser Reihe "Warum ist das so...?" ist daraus entstanden, dass in den vielen Jahren, diese Frage eine der mit am häufigsten gestellte Frage der Wohnmobilisten ist.

Zum Artikel

Es freut mich euch den neusten Stellplatzfilm vorzustellen. Reisemobilpark Sagter-Ems in Strücklingen / Saterland.

Zum Artikel

Ich habe Tom Schröder auf dem Stellplatz Urbachtal in Neukirchen getroffen und er hat mir von „seiner Anna“ erzählt. Das ist die Stimme aus seinem Navigationssystem, aber das Kenwood-Gerät DNX-451RVS kann noch viel mehr: Digitalradio DAB+, Bluetooth-Audiostreaming, AppleCarPlay, Spotify und viele Einstellmöglichkeiten. Tom Schröder berichtet von seinen Erfahrungen mit dem Kenwood Navitainer DNX-451RVS.

Zum Artikel

Es freut mich euch den neusten Stellplatzfilm vorzustellen. Stellplatz Vadehavs Høyer / Dänemark

Zum Artikel

Zufällig waren die Schweizer Ilona und Martin mit ihrem Carthago am selben Tag wie ich, in Wedel bei Hamburg. Martin klopfte am Morgen an meine Tür und bedankte sich für die vielen Filme die er bei womoclick mit verfolge. Als wir dann ins Gespräch kamen, erzählte mir Martin von ihrer bevorstehenden Reise. Für mich hiess dies "Kamera läuft". Ich wünsche euch eine gute Reise - ihr Weltenbummler und erzählt uns dann von euren Abenteuern.

Zum Artikel

Mit Freude zeigt womoclick ein kleines Interview mit Margreet Dröge vom Camperplaats Leeuwarden NL. Der Camperplaats Leeuwarden hat momentan noch 12 Stellflächen und wird bald 24 Parzellen für uns Wohnmobilisten anbieten können. Dann werde ich wieder mit der Kamera in Leeuwarden vorbei schauen. Hört jetzt aber erst der charmanten Margreet zu.

Zum Artikel

Es hat in den letzten Monaten viel bei WCS in Goch getan. Götz verbaut nun seine eigenen Produkte bei den Kundenfahrzeugen. Die WCS Geräte - Palette beinhaltet das Ladegerät, den Ladebooster, den Wechselrichter und den Lithium Akku mit dem Display, das sogar den herkömmlichen Batteriecomputer ersetzt. Auch das womoclick Wohnmobil wurde mit WCS Komponenten ausgestattet. So zum Beispiel: ein Solarregler der mir Infos via App über die genauen Ladeströme anzeigt. Kommt - lasst uns dies alles von Götz selbst erklären.

Zum Artikel

Kalenderwoche 12/2019

womoclick NEWS 24.03.2019

Die womoclick NEWS stelle ich am Besten mit einem Filmchen vor. Schaut rein !

Zum Artikel

Kostenlose Stellplätze werden vorallem bei Kommunen angeboten. Die Ortsvorsteher wissen aber vielfach gar nicht, welches Magnet so ein Stellplatz für den Ort sein kann. Laut Studie konsumieren Wohnmobilisten am Tag im Durchschnitt € 40.- pro Person vor Ort. Wenn aber auf den kostenlosen Stellplätzen einfach Wohnmobile abgestellt werden, nur weil der Besitzer des Wohnmobils Platzmietkosten sparen will, ist dies der falsche Ansatz. Wenn ein Automat da stehen würde, würden nur zahlende Wohnmobilisten vorfahren, zudem könnte man mit diesem Geld den Platz verschönern und etwas Geld in die Werbung fliessen lassen. Ich war in Schwäbisch Gmünd und habe mir dort den kostenlosen Stellplatz angeschaut.

Zum Artikel

Kalenderwoche 11/2019

womoclick NEWS 13.03.2019

Die womoclick NEWS stelle ich am Besten mit einem Filmchen vor. Schaut rein !

Zum Artikel

Neueste Beiträge
Facebook
Womoclick PDF NEU! - Der Stellplatzführer als Download